Heute schon gefreut?

Wie oft hast du dich heute schon gefreut? Einmal? Zweimal oder fünfmal? Vielleicht fragst du dich gerade, was es an manchen Tagen schon viel zu freuen gibt?

Wie war das als du 5 Jahre alt warst? Da musste man dich traurig machen, um dein von Natur aus freudiges und neugieriges Wesen zu bremsen. Diese Qualität verlieren die meisten Menschen beim älter werden.

Neugier und Dankbarkeit sind die Schlüssel zur Freude. Gehe mit offenen Augen und Ohren durch den Tag. Beginne deinen Morgen vielleicht mit einem ausgiebigen Frühstück, wenn du sonst vom Bett in die Arbeit hetzt. Oder blicke anstatt auf das Handy, zum Fenster der S-Bahn hinaus und nimm die ersten Blüten auf den Wiesen und an den Bäumen wahr.

Freue dich daran, dass du sehen, gehen, riechen und entdecken kannst. Hebe öfter am Tag mal den Blick und sieh, was du auch an dir vertrauten Orten und Menschen Neues entdecken kannst. Du wirst erstaunt sein, wieviel es zu sehen gibt, was dir bisher nicht aufgefallen ist.

In diesem Sinne einen freudigen Donnerstag

wünscht euch Ulla


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s